Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
edv-hofmeister.at (e.U) | Landstraßer Hauptstraße 71/2 | 1030 Wien | Austria


Inhaltsverzeichnis:

1. Begriffsdefinition
2. Vertragsparteien
3. Vertragsbestandteile
4. Vertragsgegenstand
5. Vertragsverhältnis
6. Beenden eines Vertragsverhältnisses
7. Leistungen und Dienstleistungen
8. Referenz und Eigenwerbung
9. Sicherheit und Datenschutz
10. Nutzung der Einrichtungen
11. Verfügbarkeit
12. Sperre von Services
13. Sonstige Rechte und Pflichten
14. Entgelt und Entgeldänderungen
15. Zahlungsmodalitäten
16. EDV Schulungen
17. EDV Beratung
18. Fernwartung
19. Geltungsbereich, Erfüllungsort
20. Anerkennung der Benützungsbestimmungen

1. Begriffsdefinition

„edv-hofmeister.at“ – Bezeichnet die Firma edv-hofmeister.at (e.U)
Firmenbuchnummer: FN 484054w vom 06.02.2018

„Kunde“ – Bezeichnet jeden Vertragspartner von edv-hofmeister.at, der durch Unterzeichnung eines Vertrages, Annahme eines Angebots oder Bestätigung der ABG im Zuge einer Onlinebestellung die von edv-hofmeister.at angebotenen Leistungen in Anspruch nimmt.

„Registrierungsstelle“ – Bezeichnet die für die Vergabe von Verwaltung von Internetdomains (z.B at, de, com usw.) zuständigen Institutionen, wie z.B. nic.at für .at Domains.

„Domainnameservice“ – Bezeichnet den Service der Domainbeantragung, Domainänderung, Domainverwaltung und die Verrechnung dieser Services gegenüber Dritten.

„Hosting“ – Bezeichnet das Service Webhosting. Darunter versteht man das zur Verfügung stellen von Speicherplatz im Internet für Webseiten oder Webshop Lösungen.

2. Vertragsparteien

Vertragsparteien im Sinne der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind einerseits edv-hofmeister.at und andererseits der Kunde, der die Leistungen von edv-hofmeister.at in Anspruch nimmt. Im Falle eines Domain Services entsteht durch die Registrierung bzw. Die Übernahme der Verwaltung einer Domain ein Vertragsverhältnis zwischen der Registrierungsstelle (z.B. nic.at für .at Domains) und dem Kunden. Dieser Vertrag wird von edv-hofmeister.at im Namen des Kunden abgeschlossen.

3. Vertragsbestandteile

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von edv-hofmeister.at gelten für sämtliche Dienstleistungen, die edv-hofmeister.at gegenüber einem Vertragspartner erbringt. Sie gelten auch für zukünftige Geschäfte, selbst wenn nicht ausdrücklich darauf, Bezug genommen wurde. Bei Widersprüchen gelten die Bestandteile des zwischen Kunden und edv-hofmeister.at abgeschlossenen Vertrages in der angeführten Reihenfolge, wobei dem Angebot die höchste Priorität und den AGB von edv-hofmeister.at die niedrigste Priorität zukommt.

4. Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist ein oder mehrere Dienstleistungen oder Services für Kunden in der Fassung des jeweiligen Angebotes oder einer Leistungsbeschreibung. edv-hofmeister.at ist berechtigt, den vertragsgegenständlichen Service dem jeweiligen Stand der Technik anzupassen, wenn diese Anpassung geringfügig und sachlich, gerechtfertigt sind.
Dies ist dann der Fall, wenn die grundsätzlichen Funktionen des Service erhalten bleiben. Anpassungen im Sinne der Verwendung einer neueren Softwareversion (Update) sind in jedem Fall sachlich gerechtfertigt. Alle mit dem Domainservice in Zusammengang stehenden Leistungen unterliegen den technischen, juristischen und/oder wirtschaftlichen Nutzungsbeschränkungen von nic.at oder anderen Registrierungsstellen.

5. Vertragsverhältnis

Das Vertragsverhältnis wird auf Grunde einer schriftlichen Beauftragung (auch in elektronischer Form), der Annahme eines gelegten Angebots, durch Überweisung einer darin angeführten Anzahlung oder der Bestellung einer angebotenen Leistung unter Verwendung des Webshops von edv-hofmeister.at. edv-hofmeister.at ist berechtigt das Zustandekommen eines Vertrages von einer Vorauszahlung in angemessener Höhe zur erwarteten Entgelt Verpflichtung des Kunden abhängig zu machen. edv-hofmeister.at behält sich vor, einen entsprechenden Nachweis der Identität des Kunden zu verlangen. Zum Beispiel einen Lichtbildausweis oder Firmenbuchauszug. Änderungen der Kontakt e-Mailadresse oder Änderungen des Namens oder Firmennamen, der Rechnungsanschrift, der Bankverbindung, des Ansprechpartners, sowie Änderungen der Firmenbuchnummer hat dieser umgehend edv-hofmeister.at (auch in elektronischer Form) mitzuteilen. Erfolgt keine Änderungsmeldung, gelten Schriftstücke (auch in elektronischer Form) als dem Kunden zugestellt, wenn sie an die vom Kunden zuletzt bekannt gegebene Adresse (auch e-Mail Adresse) gesandt wurde.

6. Beenden eines Vertragsverhältnisses

Im Falle der Kündigung eines Vertragsgegenstandes oder eines Teiles davon, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von voraus gezahlten Beträgen der vereinbarten periodischen Verrechnung. Eine Kündigung entbindet nicht von der Erfüllung der bis zum Kündigungszeitpunkt entstandenen Verbindlichkeiten gegenüber edv-hofmeister.at. Eine Rückzahlung der Beiträge, die an Dritte (z.B nic.at oder anderen Registrierungsstellen) geleistet wurden, ist in jedem Fall ausgeschlossen. Bezugnehmend auf Punkt 2 der AGB wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Kündigung einer Internetdomain nur vom Domainbesitzer persönlich bei der entsprechenden Registrierungsstelle (z.B. nic.at) beantragt werden kann. Bei Vorliegen einer entsprechenden Kündigung bei edv-hofmeister.at kann diese im Namen des Kunden durchgeführt werden.

edv-hofmeister.at ist berechtigt ohne Angabe von Gründen ein Vertragsverhältnis zum Ende einer Zahlungsperiode zu kündigen. Die Kündigung hat mindestens drei Monate vor Ablauf mittels eingeschriebener Briefsendung zu erfolgen. Wird eine Rechnung an einen Kunden nach erfolgter Zahlungserinnerung (auch in elektronischer Form) binnen einem Monat nicht geblichen, gilt dies als Kündigung der Leistung durch den Kunden.

edv-hofmeister.at ist in diesem Fall berechtigt anstelle der Kündigung der Domain (oder Übertragung der Verrechnung an den Kunden) eine Übertragung der Domain auf edv-hofmeister.at und in weiterer Folge eine Veräußerung der Domain zur Abdeckung offener Forderungen durchzuführen. Eventuell erzielte Überschüsse aus dem Verkauf einer Domain können vom Kunden innerhalb von drei Monaten schriftlich angefordert werden. Wird eine Domain aufgrund offener Forderungen des Domainbesitzers gekündigt bzw. Die automatische Verlängerung eingestellt, befindet sich diese Domain für eine bestimmte Zeit (30 Tage) in der sogenannten „Redemption-Periode“. Innerhalb dieser Zeit kann die Domain gegen Zahlung einer entsprechenden Gebühr wieder aktiviert werden. Diese Gebühr ist in jedem Fall vom Kunden zu tragen.

edv-hofmeister.at ist berechtigt, sämtliche entstehende Spesen und Kosten, insbesondere für Mahnung, Inkasso und außergerichtliche Anwaltskosten sowie Bankübliche Verzugszinsen bis zu einer Höhe von 10% p.a. zusätzlich zu verrechnen.

7. Leistungen und Dienstleistungen

edv-hofmeister.at bietet seinen Kunden Leistungen in angegebenen Umfang der letztgültigen Leistungsbeschreibung. Dazu gehören der Domainnameservice für eine Internetdomain, Webhosting in Form von Shared Webhosting, Virtuelle oder Dedizierte Server, (edv-hofmeister.at agiert bei Webhosting als Reseller ohne eigener Infrastruktur) Webseiten, Webshop Lösungen, Wartungsverträge, EDV Beratung, individuelle PC Systeme sowie individuelle EDV-Schulungen.

Sollten von edv-hofmeister.at erbrachte Leistungen zur Bearbeitung an den Kunden übergeben werden (z.B eine von edv-hofmeister.at erstellte Webseite, die vom Kunden weiter bearbeitet zw. Laufend gewartet werden) haftet edv-hofmeister.at ab der Übergabe der Leistung an den Kunden nicht mehr für eine ordnungsgemäße Funktion und für daraus resultierende Folgeschäden.

Einbeziehung Dritter: Der Auftragnehmer ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen sachkundiger Dritter zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren.

8. Referenz und Eigenwerbung

Im Fall der Erstellung von Internetseiten oder einer Webshop Lösung durch edv-hofmeister.at behält sich edv-hofmeister.at vor, an geeigneter Stelle innerhalb der Internetseite des Auftraggebers einen Link zu platzieren, welcher auf die Internetseite von edv-hofmeister.at verweist. Dieser Link wird an das Gesamtbild der Internetseite angepasst und besteht aus reinem Text. Im Normalfall wird ein kleiner Text Link im Fooder gesetzt. (Webdesign by edv-hofmeister.at)

9. Sicherheit und Datenschutz

Die von edv-hofmeister.at dem Kunden übermittelten Daten (Usernamen und Passwörter) sind ausschließlich für die Nutzung durch den Kunden bestimmt. Der Kunde hat für die Geheimhaltung dieser Zugangsdaten gegenüber Dritten zu sorgen. Sollte es zu einer missbräuchlichen Verwendung der Daten kommen, haftet der Kunde für einen eventuell entstandenen Schaden.

Sollte der Verdacht bestehen, dass diese Geheimdaten anderen Personen bekannt wurden, ist der Kunde verpflichtet, dies umgehend bei edv-hofmeister.at anzuzeigen (auch in elektronischer Form)

Alle an edv-hofmeister.at übermittelten Kundendaten unterliegen dem Datenschutz und dienen nur der Kundenverwaltung zw. Internen statischen Auswertungen. Eine Weitergabe an Dritte (z.B nic.at) erfolgt nur in dem Ausmaß, als es zur Erfüllung des Leistungsumganges notwendig ist.
Nach Beendigung eines Vertragsverhältnisses werden Kundendaten nur im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtungen aufbewahrt.

edv-hofmeister.at ist berechtigt, Verbindungsdaten neben der Auswertung für Verrechnungszwecke zu speichern und auszuwerten. Weiters dürfen diese Daten zur Behebung technischer Mängel verwendet werden. Die Mitarbeiter von edv-hofmeister.at unterliegen den Geheimhalteverpflichtungen des Datenschutzgesetztes.

10. Nutzung der Einrichtungen

Inhalte der Webseiten von Kunden, Bilder, Texte, Dateien, etc. Der Webseiten (Content) liegen im Verantwortungsbereich des Kunden, von dem die Inhalte übertragen wurden. Der Content der Seiten wird von edv-hofmeister.at weder kontrolliert noch zensiert. edv-hofmeister.at ist weder für die Inhalte verantwortlich, noch im Falle einer Verletzung eines Gesetzes oder Urheberrechtes belangbar. Dies bezieht sich sowohl auf öffentlich zugängliche Daten (wie z.B. über die Webseite) als auch auf private Daten (wie z.B. eMails).

Unterlassungspflichtig zu unterlassen ist im Weiteren:
Übermitteln (Uploaden, Posten oder andere Formen der Datenübertragung) von Inhalten, zu deren Verwendung der Nutzer durch Gesetz, Copyright oder andere Regelungen nicht berechtigt ist.

Übermitteln oder Verbreiten von Spam oder Jung Mails sowie das Anbieten von Pyramidenspielen oder ähnlichen Praktiken. Manipulation der Informationen, die zur Feststellung des Ursprunges der Daten dienen. Verletzung des Schutzes Minderjähriger. Übermitteln von Inhalten die rassistisch, bedrohend, belästigend, beleidigend, ungesetzlich oder ethisch nicht vertretbar sind. Auch das verweisen (verlinken) auf andere Seiten die gegen diese Richtlinien verstoßen ist untersagt.

11. Verfügbarkeit

edv-hofmeister.at weist darauf hin, dass die angebotenen Internetservices unter dem Gesichtspunkt der höchstmöglichen Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit betrieben werden. Der Kunde nimmt in Kenntnis, dass Unterbrechungen der Dienste bzw. Teilen davon nicht ausgeschlossen werden können.

Die Benutzung der Services erfolgt auf eigene Gefahr. edv-hofmeister.at garantiert die Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen nur im Rahmen der in Betrieb befindlichen technischen Einrichtungen.
Des Weiteren nimmt der Kunde zur Kenntnis, dass trotz größtmöglicher Sorgfalt von edv-hofmeister.at bei der Erbringung von Services nicht ausgeschlossen werden kann, dass Dritte auf rechtswidrige Art und Weise über die bei edv-hofmeister.at gespeicherten Daten Kenntnis erlangen oder diese manipulieren.

edv-hofmeister.at ist nicht belangbar für Schäden die direkt oder indirekt durch die Benutzung der angebotenen Leistungen, deren Nicht-Verfügbarkeit oder Löschung von Daten entstehen.

12. Sperre von Services

edv-hofmeister.at behält sich vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen eine Webseite und alle damit verbundenen Daten ohne vorherie Ankündigung oder Rechfertigung zu sperren, sofern die Inhalte gesetzwidrig sind oder gegen die unter Punkt 10 angeführten Richtlinien verstoßen. Die Entscheidung zur Sperre einer Domain und aller dahinter liegenden Daten liegt ausschließlich bei edv-hofmeister.at und bedarf keiner Ankündigung, und kann in keiner Weise angefochten werden.

edv-hofmeister.at ist weiters zur teilweisen oder gänzlichen Einstellung der Leistungserbringung (Sperre von Services) berechtigt, wenn:

  • Der Kunde stirbt oder im Falle einer juristischen Person liquidiert wird.
  • Über das Vermögen des Kunden ein Insolvenzverfahren eröffnet oder ein Konkursverfahren mangels kostendeckenden Vermögens abgewiesen wird.
  • Der Kunde ein Service von edv-hofmeister.at missbräuchlich verwendet.
  • Die Webseite eines Kunden aufgrund mangelhafter Programmierung Angriffen ausgesetzt ist, die Services von edv-hofmeister.at beeinflussen oder beeinflussen könnten.
  • Der Kunde mit der Zahlung des Entgeltes für ein Service oder für einen Teil eines Services in Verzug ist und unter Androhung der teilweisen oder gänzlichen Einstellung der Leistungserbringung und setzen einer einwöchigen Nachfrist erfolglos gemahnt wurde .

Als Mahnung zählt auch die Zustellung dieser an die eingetragene Kontaktmailadresse laut den WHOIS-Daten. Sollten mehrere Domains innerhalb eines Accounts genutzt werden wird bei Zahlungsverzug bei einer Domain der gesamte Account gesperrt. Die Sperre wird aufgehoben, sobald Ihre Gründe weggefallen sind und der Kunde die Kosten für die Sperre und ihre Aufhebung und allenfalls angefallen Kosten abgegolten hat.
Im Falle der Sperre von Domains aufgrund offener Forderungen behält sich edv-hofmeister.at vor, für eine Wiederfreischaltung einer Domain ein Entgelt in der Höhe der doppelten Domainkosten in Rechnung zu stellen.

13. Sonstige Rechte und Pflichten

Der Kunde hat die einschlägigen Rechtsvorschriften zu beachten und hält edv-hofmeister.at diesbezüglich gegenüber jeglichen Ansprüchen Dritter Schad- und klaglos. edv-hofmeister.at weist die Kunden insbesondere auf die Vorschriften des Pornografiegesetzes, BGBI. 1950/97 in der geltenden Fassung des Verbotsgesetzes vom 08.05.1945, StGB 13 in der geltenden Fassung und die einschlägigen Vorschriften des Strafgesetzbuches samt strafrechtlichen Nebengesetzen hin, wonach die Übermittlung, Verbreitung und Ausstellung bestimmter Inhalte gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Der Kunde wird im Hinblick auf die von ihm zur Abfrage durch Dritte bereit gestellen Daten wie ein Medieninhaber im Sinne des Mediengesetzes behandelt. Er hält edv-hofmeister.at von jedem Schaden frei, der durch die von ihm in Verkehr gebrachten Daten entsteht, insbesondere wegen Geltendmachung von medienrechtlichen Entschädigungsansprüchen oder auf Grund von Medieninhaltsdelikten. Der Kunde ist zur Prüfung der rechtlichen Zulässigkeit des von ihm gewünschten Domainnamens verpflichtet. Der Kunde hält edv-hofmeister.at im Falle einer Inanspruchnahme seitens eines Dritten, der durch den vom Kunden verwendeten Domainnamen in seine Rechten verletzt ist, Schad- und klaglos.

Der Kunde ist verpflichtet benötigte Daten (Bilder, Texte etc.) fristgerecht zur Verfügung zu stellen. Kommt es durch Verspätungen des Kunden zu Verzögerungen kann edv-hofmeister.at dafür nicht verantwortlich gemacht werden. Das zur Verfügung stellen des Inhalt (Content) ist immer in der Verantwortung des Kunden.

Content Erstellung (Erstellung von Inhalten) kann als eigene Dienstleistung gebucht werden. Nicht möglich sind Übersetzungen! Wir bieten keine Übersetzungen an.

14. Entgelt und Entgeldänderungen

Für die Bereitstellung von regelmäßigen Leistungen ist vom Kunden ab Leistungsbeginn ein regelmäßiges (im Regelfall jährliches) Entgelt zu leisten. Das regelmäßige Entgelt besteht aus z.B Domainkosten, Hostingkosten und Kosten für sonstige Leistungen wie z.B Wartungsverträgen. Bei Domains sind im Zuge der Registrierung der Domain einmalige Registrierungsgebühren zu entrichten. Diese einmaligen Registrierungsgebühren sind, auch wenn die Domain im Zuge des Fernabsatzes erworben wurde, in jedem Fall zahlbar und können nicht rückgefordert werden.
Alle im Vertrag und dessen Bestandteilen angegeben Entgelte verstehen sich in Euro exklusive 20% Mwst.

15. Zahlungsmodalitäten

Einmalige Entgelte sowie anteilige Beiträge im Fall eines Providerwechsels werden dem Kunden in der ersten Abrechnung in Rechnung gestellt.

Der Abrechnungszeitraum für weitere Entgelte beträgt bei Domains ein Jahr.

Wartungsverträge können monatlich oder jährlich abgerechnet werden. Forderungen von edv-hofmeister.at werden sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig. Das Zahlungsziel beträgt 10 Tage nach Rechnungserhalt.

Bei Einziehungsaufträgen efolgt die Abbuchung entsprechend dem definierten Zahlungsziel. Nebenspesen wie die Kosten für Überweisungen gehen zu Lasten des Kunden. Schriftliche Einwendungen sind innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum zu erheben. Anderenfalls gilt die Forderung als anerkannt. Sollten sie nach einer Prüfung durch edv-hofmeister.at die Einwendungen des Kunden aus Sicht von edv-hofmeister.at als unberechtigt erweisen, kann der Kunde, bei sonstigem Verlust des Rechtes auf Geltendmachung von Einwendungen, binnen 2 Monate ab Zugang der Stellungnahme von edv-hofmeister.at den Rechtsweg beschreiten.

Bei Zahlungsverzug des Kunden wird pro Schreiben ein Bearbeitungsentgelt von Euro 20.- verrechnet. Erfolgt nach wiederholter Aufforderung zur Erfüllung der Zahlungsverpflichtung keine Begleichung der ausständigen Rechnungsbeträge, erfolgt die Einstellung der Services nach Punkt 12 der AGB.

16. EDV Schulungen

Anmeldung:
Jede Anmeldung (telefonisch, schriftlich, per Fax, E-Mail, online oder persönlich) ist verbindlich. Um die Effizienz der Veranstaltungen zu gewährleisten, ist die Teilnehmer/Innenanzahl begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn notwendig, da wir sonst Ihre Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung nicht gewährleisten können. Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, wird um vollständige Angabe der Daten gebeten. Anmeldungen sind für den Fall, dass Sie das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, schriftlich und sowohl von Ihnen als auch von Ihrem/Ihrer gesetzlichen Vertreter/In unterfertigt vorzunehmen. Die Anmeldung wird von edv-hofmeister.at per Email an Ihre angegebene Emailadresse bestätigt.

Kursgebühr und sonstige Kosten:
Die Kursgebühren können Sie aus der Homepage (www.edv-hofmeister.at) entnehmen. Die Einzahlung der Kursgebühr ist sofort fällig, spätestens bei Kursbeginn nachzuweisen. Um die ordnungsgemäße Buchung der Kursgebühr durch edv-hofmeister.at sicherzustellen, ist die Bezahlung mit dem für die betreffende Veranstaltung vorgesehenen Zahlschein vorzunehmen. Zinsenlose Teilzahlungen sind nach Vereinbarung möglich. Bei Zahlungsverzug wird der Gesamtbetrag sofort fällig.

Rücktritt und Stornogebühren:
Bei der Buchung eines Kurses im Fernabsatz, insbesondere telefonisch, E-Mail oder Online, steht Ihnen im Fall eines Verbrauchergeschäfts (sie sind Privatkunde) im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ein gesetzliches Rücktrittsrecht innerhalb einer Frist von 7 Werktagen (Samstag und Sonntag zählt nicht als Werktag) gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses zu, sofern der Kurs nicht vereinbarungsgemäß bereits innerhalb dieser 7 Werktage ab Vertragsabschluss beginnt. Für die Inanspruchnahme dieses Rücktrittsrechtes werden keine Stornogebühren berechnet. Die Rücktrittsfrist gilt nur dann als gewahrt, wenn die schriftliche Rücktrittserklärung an die für die Kursanmeldung vorgesehene Anschrift innerhalb der Frist per Post nachweislich abgesendet oder an dieser Anschrift persönlich abgegeben wird. Sofern die vorhergehende Bestimmung über das gesetzliche Rücktrittsrecht nicht zur Anwendung kommt, ist für den Rücktritt eine Stornogebühr zu bezahlen, die im Fall eines Rücktritts zwischen dem 14. bis einschließlich 1. Tag vor Kursbeginn 50 % der vereinbarten Kursgebühr und bei Rücktritt am Tag des Kursbeginns 100 % der vereinbarten Kursgebühr beträgt. Im Fall eines Rücktritts bis einschließlich 15 Tage vor Kursbeginn sind jedenfalls keine Stornogebühren zu bezahlen. Der Rücktritt ist erst wirksam, wenn die schriftliche per Post abgesendete Rücktrittserklärung bei der für die Kursanmeldung vorgesehenen Anschrift eingelangt ist oder wenn die schriftliche Rücktrittserklärung bei dieser Anschrift persönlich abgegeben wird. Die Stornogebühr ist mit Wirksamkeit der Rücktrittserklärung fällig und unabhängig von den Rücktrittsgründen und einem allfälligen Verschulden zu bezahlen. Der Rücktritt vom Vertrag kann bei einem Auftrag für mehrere Teilnehmer/Innen auch Teilnehmerbezogen erfolgen.

Rücktritt durch edv-hofmeister.at:
edv-hofmeister.at ist unbeschadet der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, vom Schulungsvertrag aus wichtigem Grund zurückzutreten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die für den betreffenden Kurs/Schulung vorgesehene Mindestteilnehmerzahl, nicht erreicht wird. Der für den Kurs vorgesehene Trainer nicht zur Verfügung steht. In diesem Fall wird die Kursgebühr bzw. der Gutschein refundiert.

17. EDV Beratung

EDV Beratung ist für Privatkunden immer kostenlos. edv-hofmeister.at bietet dem Kunden Services oder Produkte über Partnerprogramme. Bei Kauf eines Produktes oder eines Services geht der Kunde einen Kaufvertrag mit dem jeweiligen Partner ein. edv-hofmeister.at erhält für die Vermittlung eine Provision. Es entsteht dadurch ein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Partner von edv-hofmeister.at. Zum Beispiel Amazon oder Cyberport. Für sämtliche Gewährleistungspflichten und Garantien ist die jeweilige Partnerfirma zuständig. Es entsteht kein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und edv-hofmeister.at

18. Fernwartung

Fernwartungen werden mit der Remote Software pcVisit aus Deutschland durchgeführt. Der Kunde erlaubt edv-hofmeister.at für eine vorher genannte Dienstleistung Zugang zu seinem Rechner. Diese Erlaubnis erlischt nach der Remote Sitzung. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit eine Fernwartung abzubrechen. In diesem Fall werden nur die bis dort verbrauchten Minuten verrechnet.

19. Geltungsbereich, Erfüllungsort

Für diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und edv-hofmeister.at gilt Österreichisches Recht. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien.

20. Anerkennung der Benützungsbestimmungen

Mit der Beantragung eines Service, wird der gesamte Inhalt dieser Richtlinien bedingungslos anerkannt. edv-hofmeister.at behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Benachrichtung zu erneuern. Die aktuelle Version des Dokumentes ist derzeit unter der Adresse www.edv-hofmeister.at einsehbar.